Unser Tierchen ~ Unsere Degus


Das sind unsere drei Fellnasen



Angefangen hat alles mit zwei männlichen Babydegus aus der Tierhandlung. Da diese Tierchen aber sehr kontaktfreudig sind und in der Natur in größeren Grüppchen zusammenleben, haben wir noch 2 Jungs aus dem Tierheim in Bergheim geholt. Da zu dieser Zeit die Rabauken noch alle recht jung waren, funktionierte die Vergesellschaftung mit der Käfigwechselmethode einwandfrei. Dafür haben wir eine lange Holzkiste mit frischem Einstreu in der Mitte mit Kaninchendraht abgetrennt und auf jede Seite die Schnüffis gesetzt. Durch das Gitter konnten sie sich schon mal beschnuppern. Alle 2 Stunden wurde die Degus auf die jeweils andere Seite gesetzt. Abends schliefen sie schon eng am Gitter liegend neben einander :0) Bis heute sind sie die besten Kumpels. Ich würde übrigens dazu raten immer gleichgeschlechtliche Degus zu halten- so gibt es keinen Streit um die Mädels und für den häufigen Nachwuchs gibt es meist keinen Abnehmer!

Deguwohnheime: "kurze" Beschreibung
Aquarium Villa Glaskasten
Hier haben die Monster ihre ersten Monate verbracht. Allerdings hat sich rausgestellt, dass es in dem Glaskasten doch sehr schallt, die Luftzirkulation war nicht ausreichend und dem Kletterdrang der Nasen hat die mangelnde Höhe einen Abbruch getan :0( So musste eine neue Bleibe her.
Vogelvoliere Der Turm zum hohen Ast
Das ist Deguresidenz Nr 2. Eine Vogelvoliere mit zusätzlichen Etagen, viel Geäst und einer kleinen Schicht Einstreu. Schon besser- aber noch nicht perfekt. Das Einstreu wurde nämlich mit Vorliebe zwischen den Gitterstäben beim Budeln hinauskatapultiert. Daher haben wir unten Plexiglasscheiben angebracht. Außerdem entwickelten die beiden Degus aus dem Tierheim eine Knabbersucht :0) Die hingen Tag und Nacht an den Gitterstäben und ruinierten sich die kleinen Zähnchen - und unsere Nerven *Ping, ping, ping, ping, ping.....
Schwedischer Kleiderschrank Also musste ein Kleiderschrank eines bekannten schwedischen Einrichtungshauses Einzug halten :0) Nach einigen Umbauten (Plastik raus- Gitter rein, Holzrückwand, Etagen, Schaukeln, Türen (!!) und Plexiglasscheiben) war endlich die perfekte, degusichere und degufreundliche Behausung fertig! Wir haben ungefähr tausend Tackernadeln verschossen und viele Meter Kaninchendraht verbraucht :0)

Nach einem tragischen Laufradvorfall vor ein paar Monaten waren die Kerls leider nur noch zu dritt :0( Das Laufrad wurde natürlich sofort entfernt. Dabei hatte ich extra die angepriesene Messeneuheit ohne Mittelachse mit 30 cm Durchmesser gekauft, bei der die Verletzungsgefahr praktisch ausgeschlossen sei :0( Hier mal ein Bild:


teufelsrad :0(

Der arme Kerl wurde (höchstwahrscheinlich- wir waren leider nicht da) zwischen der Aufhängung und dem Rad zerquetscht, als zwei andere Degus gerade in dem Rad liefen :0( Ich würde daher nur noch Laufräder von folgender Firma empfehlen, wer denn unbedingt eines haben möchte http://www.rodenti-laufrad.de

Nach entsprechender Trauerzeit geht es uns allen dann wieder gut.

Hier noch ein paar Eindrücke :0)

degus

degus

degus

degus

degus

degus

degus

degus